Immobilien-Blog

Lesen Sie alle Immobiliennachrichten aus Luxemburg und der Großregion im Blog von IMMOTOP.LU. Erhalten Sie Tipps, Tricks und Anleitungen! Ob es bei Ihrem Immobilienprojekt um den Bau, die Renovierung, den Kauf/ Verkauf oder die Vermietung geht, hier können Sie alle praktischen Informationen finden!

21 August 2019

Isolierter Sommer

#

Der Sommer ist in vollem Gange, ganz abgesehen von der damit verbundenen extremen Hitze. Lesen Sie Informationen über Isolationsmaterialien und Tipps, um kühl zu bleiben.

Sommer bedeutet Spaß in der Sonne, aber es ist auch extreme Hitze damit verbunden. Um diese Unannehmlichkeit zu vermeiden, nutzen Sie gute Isolationsmaterialien, die dazu beitragen, dass Ihr Zuhause um einige Grade kühler bleibt und Sie besser atmen können.

Tipps, um kühl zu bleiben

Jeder kennt die allgemeinen Tipps bei Hitze, wie tagsüber die Jalousien geschlossen zu halten und die Zimmer morgens und abends zu lüften.

Eine gute Wärmedämmung ist jedoch die wirksamste Lösung bei heißem Wetter. Die Bereiche in Ihrem Zuhause, die der Hitze ausgesetzt sind, wie zum Beispiel Mansarden, Dächer und Böden, stehen hier im Mittelpunkt.

Idealerweise sollten die verwendeten Materialien eine niedrige Wärmeleitfähigkeit besitzen (die Fähigkeit von Materialien, die das Haus umschließen, die Übertragung der Sonnenhitze zu reduzieren) und bis zu acht Stunden funktionieren.

Wirksame Isolierung

Es gibt zahlreiche Isolationsmaterialien, die Hitze reduzieren einschließlich synthetischer, jedoch giftiger Materialien (Styropor, Polyester, Polyurethan) sowie natürliche Fasern (Mineralwolle, Holzwolle, Glaswolle, Hanffaser oder Wolle), die umweltfreundlich sind.

Es gibt auch die sogenannte dünne Dämmung oder reflektierende Produkte (Aluminiumfolie, Polyethylenfolie) sowie Mineralisolierung (Schaumglas, Blähperlit oder Blähton).

Bioklimatische Eigenschaften

Wenn Sie die Möglichkeit zum Hausbau haben, ziehen Sie bioklimatische Eigenschaften in Betracht, damit Ihr Zuhause kühl bleibt, indem Sie das Material so ausrichten, dass Sie die vorherrschenden Luftbewegungen und das Gelände ausnutzen.

Ihr Zuhause hat idealerweise Fenster, die nach Süden ausgerichtet sind und nach Norden wird es von einer Böschung oder einem bepflanzten Bereich geschützt, um das Sonnenlicht zu optimieren. Es wird empfohlen, die am wenigsten beheizten Räume (z. B. Garage oder Keller) an die Nordseite des Hauses zu legen, um eine Pufferzone zwischen dem Außenbereich und dem beheizten Bereich zu schaffen. Trend: Die bioklimatische Pergola wird normalerweise mit einstellbaren Aluminiumlamellen hergestellt, wodurch das Ausmaß des Sonnenlichts reguliert werden kann.

Bei richtiger Isolierung können die Räume auf etwa 19 °C gehalten werden, was eine wirkliche Erholung von der Hitze bedeutet.