Immobilien-Blog

Lesen Sie alle Immobiliennachrichten aus Luxemburg und der Großregion im Blog von IMMOTOP.LU. Erhalten Sie Tipps, Tricks und Anleitungen! Ob es bei Ihrem Immobilienprojekt um den Bau, die Renovierung, den Kauf/ Verkauf oder die Vermietung geht, hier können Sie alle praktischen Informationen finden!

09 September 2021

Hollerich: Vom Industrieviertel zum Wohnviertel

#

Copyright der Bilder: Dipl.-Ing. B.C. Horvath

Nach sieben Jahren Begutachtung wird das Projekt Nei Hollerich endlich umgesetzt und der Stadtteil Hollerich zu einem neuen Wohnviertel der Hauptstadt gemacht.

Der im Dezember 2020 bei der Stadt Luxemburg eingereichte Teilbebauungsplan Nei Hollerich wurde im März 2021 ein öffentliches Projekt. Es ist bis heute eines der größten Projekte im Hauptstadtgebiet der letzten Jahre.

Hollerich, ein historisches Viertel

Hollerich liegt 300 Meter vom Hauptbahnhof entfernt und ist ein ehemaliges Industrieviertel. Heintz van Landewyck und Paul Wurth hatten dort ihre Standorte. Eines der zwei großen Unternehmen ist mittlerweile umgezogen, das andere hat die Produktion eingestellt. Hollerich, welches ehemals den Name „Hollerich-Bonnevoie“ trug, wurde erst 1920 zu einem Stadtteil der Hauptstadt.

Ein zukünftiges Wohnviertel

Die Arbeiten am Projekt Nei Hollerich werden voraussichtlich zwischen 2023 und 2024 beginnen. Die ersten Bewohner sollten 2025/2026 einziehen können.

Insgesamt sind 2.200 Wohnungen im Bau, die über 4.500 Personen beherbergen werden. Mehr als die Hälfte des Viertels ist für Wohnimmobilien bestimmt. Auf rund 20.000 m2 werden Geschäfte und Restaurants untergebracht sein, mit dem Ziel, mehr als 5.500 Arbeitsplätze zu schaffen.

Das Privatgelände Heintz van Landewyck wird öffentlich gemacht und das Zentrum dieses neuen Stadtteils darstellen. Neue Straßen werden angelegt und die Straßenbahn wird Hollerich mit dem Bahnhof, der Innenstadt und mit Cloche d´Or verbinden. Eine der Herausforderungen besteht darin, nachhaltige Mobilität wie die Straßenbahn zum neuen Hauptverkehrsmittel der zukünftigen Bewohner zu machen.

Was die Architektur angeht, wurde dieses Viertel so gestaltet, dass es seine industrielle Vergangenheit widerspiegelt. Das alte Verwaltungsgebäude der Tabakfabrik wird erhalten und die hinzukommenden Neubauten werden sich visuell und architektonisch an die historischen und denkmalgeschützten Gebäude anpassen.

Aber wie steht es um die Immobilienpreise in Hollerich? Im ersten Halbjahr 2021 lag der Medianpreis pro m2 Wohnfläche bei 10.441,86 € / m2 gegenüber 11.596,13 € / m2 im selben Zeitraum im Vorjahr, d. h. es gab einen Preisrückgang von -9,95 %*. Das Projekt Nei Hollerich könnte letztendlich das Aussehen der Stadt Luxemburg verändern und dem Viertel eine ganz neue Identität verleihen.

Nei Hollerich verspricht, den Bezirk dynamisch zu gestalten und ihn zu einem wahren Wirtschaftszentrum Luxemburgs werden zu lassen. Er liegt idealerweise in der Nähe des Hauptbahnhofs, was diesen Stadtteil zu einem Ort des Kontakts für viele Menschen machen wird, egal ob sie dort leben oder nur mal vorbeischauen, also Einheimische, Grenzgänger und vielleicht sogar einige Touristen.

Mehr Infos: neihollerich.lu.

Wenn Sie ein Haus, das verkauft wird in Hollerich, eine Wohung, die verkauft wird in Hollerich, ein Haus, das vermietet wird in Hollerich, oder eine Wohnung, die vermietet wird in Hollerich, suchen, gehen Sie auf Immotop.lu.

*Medianpreis pro m2 wie angegeben in auf Immotop.lu veröffentlichten Anzeigen für alle Arten von Unterkünften (Häuser und Wohnungen) im 1. Semester 2020 und 1. Semester 2021